Kaschieren gibt dem Ganzen Charme

Unter Kaschieren verstehen wir das Aufkleben von Druckerzeugnissen auf Karton. Damit bekommt das Druckmaterial die Dicke und Festigkeit, die für die weitere Bearbeitung gebraucht wird. Mit Folgebearbeitungen wie Stanzen und Rillen können sehr unterschiedliche Produkte hergestellt werden: von Verpackungen und Ringordnern bis zu Displays, Aufstellern und Tafeln. Kaschieren erweitert die Möglichkeiten des Druckmaterials und – durchaus wichtig – gibt dem Ganzen ein Gesicht. Diese grafische Bearbeitung gibt uns die Möglichkeit, Druckmaterial – wie mit einem Zauberstab – in strahlende Ladendisplays und Verpackungen, wunderschöne Präsentationsmappen und brillante Bücher und Broschüren zu verwandeln. Und das ist bisher nur die Spitze des Eisbergs.

Meistens werden zum Kaschieren Druckerzeugnisse verwendet. Aber es stehen auch noch viele andere zauberhafte Materialien zur Verfügung.  Wie wäre es mit einem lila (Kunst-)Krokodilaufdruck, Leder in Neonorange oder einem Tigeraufdruck in Pastelltönen? In Kombination mit einer Heißfolienprägung in Gold, Silber oder einer Blindprägung können wir damit ins Auge fallende Verpackungen, Präsentationskoffer und Ringordner herstellen.  Schon etwas neugierig geworden auf die aktuelle Kollektion? Rufen Sie Moeskops an oder senden Sie uns eine Mail.

Nachstehend werden verschiedene Möglichkeiten des Kaschieren besprochen.

Umkleben

Umkleben ist eine Möglichkeit des Kaschieren. Wenn Druckerzeugnisse auf den Karton geklebt werden, perfektionieren wir das, indem wir das Druckmaterial um die Ränder falzen und auf der Rückseite ankleben. Das sieht nicht nur viel besser aus, sondern führt auch zu einem viel festeren Endergebnis. Und das liegt uns bei Moeskops sehr am Herzen.

Spiegeln

Wenn der Karton umklebt ist, können wir ihn anschließend auf der Rückseite mit Druckerzeugnissen bekleben. Diesen Vorgang bezeichnen wir als Spiegeln. Dadurch wird der Karton ganz eingeschlossen und ist nicht mehr sichtbar. Durch Spiegeln wird der Karton auch verstärkt, sodass er sich nicht mehr krumm zieht. Von dieser Technik machen wir unter anderem bei der Fertigung von Ringordnern umfassenden Gebrauch.

Gegenkleben

Mit Kleben und Gegenkleben wird der Karton auf zwei Seiten mit bedrucktem Material beklebt. Im Gegensatz zum Umkleben ist der Karton an den Seiten noch sichtbar. Diese Art von Kaschieren kommt häufig zum Tragen, wenn der Nachfolgende bearbeitung auch Stanzen notwendig ist.

Fasson

Wenn ein Produkt nur am bestimmte Postionen verklebt sein müsste, ist Fasson eine häufig verwendete Bearbeitungstechnik. Dabei wird nur ein Teil des Kartons mit Leim überzogen. Dank dieser Technik erweitern sich die Bearbeitungsmöglichkeiten.

Kaschieren

Hier wird eine dünne Schicht Leim auf das Papier aufgetragen, dann wird das Papier mit höchster Präzision auf den Karton geklebt.

Umkleben

Beim Umkleben wird das Papier um den Karton gefalzt und geklebt, sodass der Seitenrand des Kartons nicht mehr zu sehen ist.